Kommunalpolitisches Wahlprogramm Burtscheid

Bildungscampus Burtscheid

Burtscheid ist schon jetzt ein Bildungsstandort von herausragender Bedeutung. Mit der RWTH und den Fachhochschulen, vielen Grund- und weiterführenden Schulen, einem Berufskolleg, Fachschulen und zahlreichen Kindertagesstätten werden in unserem Stadtteil  jedes Jahr tausende junger Menschen qualifiziert ausgebildet und nach ihren jeweiligen Talenten und Fähigkeiten gefördert. Mit dem Bildungscampus Burtscheid möchten wir uns für eine bauliche Aufwertung und Verbindung der einzelnen Standorte und eine inhaltliche und personelle Vernetzung einsetzen. Gemeinsam mit unserem Landtagsabgeordneten Karl Schultheis möchten wir so Burtscheid als Bildungsstandort weiter aufwerten und hier vor Ort für gute Chancen für alle eintreten.

Zu den Details

Kinder, Familie und Jugend

Die Zukunft von Burtscheid hängt auch entscheidend neben der wirtschaftlichen und städtebaulichen von seiner demographischen Entwicklung ab. Familien bilden das Rückgrat der sozialen Strukturen einer Stadt. Ihre Förderung liegt in unserem besonderen Interesse. Eine kinder- und familien- freundliche Politik beweist sich vor Ort: Hier wohnen und leben die Familien, die benötigte Infrastruktur wird auf lokaler Ebene täglich nachgefragt. Wir werden uns einsetzen für mehr  bedarfsgerechte Kinderbetreuungsangebote z.B. durch die Erweiterung der Öffnungszeiten in den Kindertagesstätten oder die Einrichtung eines Pädagogischen Zentrums in den Räumen der jetzigen städtischen Gemeinschaftshauptschule.  Ein familienfreundliches Wohnumfeld und entsprechende Freizeitangebote sind ebenfalls von großer Bedeutung. Wir werden uns um Angebote für Familien und Jugendliche im Haus der Jugend in Abstimmung mit den Vereinen und Verbänden kümmern.

Mobilität

In den Kommunen mit ihren Stadtteilen wird die Mobilitätswende spürbar. Auch Burtscheid bedarf zukunftsorientierter Mobilitätskonzepte. Mobilität bedeutet immer auch soziale Teilhabe. Daher setzen wir uns für den Einsatz von elektrobetriebenen Kleinbussen ein, die die Menschen zuhause abholen und so die Teilhabe am sozialen Leben sowie Versorgungssicherheit garantieren. Interessen von verschiedenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Fußgängerinnen und Fußgänger, Radfahrerinnen und Radfahrer brauchen jeweils genügend eigenen Raum. Alle sollen sich bei der Teilnahme am Straßenverkehr sicher fühlen. Der Parkverkehr sollte aus den Nebenstraßen herausgezogen und mit innovativen Konzepten zentralisiert werden. Ein schnell zugänglicher öffentlicher Personennahverkehr für alle ist erforderlich. Für den Lieferverkehr in der Fußgängerzone müssen neue Lösungen gefunden werden.

Innenstadtentwicklung

Burtscheid darf nicht zu einem Luxusquartier werden, sondern muss allen Menschen zum Leben, Wohnen und Arbeiten offenstehen. Wir treten daher dafür ein, dass das Landesbad für bezahlbaren Wohnraum oder für nachhaltige Arbeitsplätze genutzt wird und in Burtscheid nicht nur teure Wohnungen entstehen, die sich viele Menschen nicht leisten können.  Wir werden uns um eine gute Wohnraumversorgung für Familien, Alleinstehende und Studierende kümmern.  Grünflächen müssen von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden können. Die Baugrube auf dem Weg von der Benediktinerstraße zum Schwertbad ist kein schöner Anblick. Wir werden uns dafür einsetzen, dass diese bald geschlossen wird. Wir müssen das Thermalbad und die heißen Quellen pflegen und für alle erhalten. Bachoffenlegungen tragen zu einer deutlichen Verbesserung des städtebaulichen Umfelds bei, hier werden wir Konzepte prüfen und voranbringen. Im Rahmen der Stadteilbegehungen ist uns noch deutlicher geworden, wie wichtig es ist, barrierefreie Zugänge für alle Menschen – auch mit Rollator – zu ermöglichen. Auch dies wird ein wichtiges kommunalpolitisches Ziel sein.

Mehr siehe zum Kurpark und zu der Entwicklung der Reha-Einrichtungen

Die aktuellen Entwicklungen in einzelnen Bereichen finden Sie unter dem Menue Unsere Themen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.